Willkommen

Herbst Impression

1926 wurde das Unternehmen durch Herrn Albert Schauß in Leipzig gegründet und ist seitdem immer durch die Familie geleitet worden. 1968 übernahm Herr Frank Schauß die Leitung. Im Jahr 1999 wurde die Firma in eine GmbH & Co. KG umgewandelt und die Tochter Frau Heike Kleine trat mit in die Geschäftsleitung ein. Der Standort der Weinkelterei ist seit 1946 in Seebenisch, heute ein Ortsteil von Markranstädt. Seit 2002 gehört die Mosterei Geithain zum Unternehmen. Um die Anfahrtswege für ihre Kunden mit dem Obst nicht zu weit werden zu lassen, betreibt die Weinkelterei gemeinsam mit verschiedenen Vertragshändlern Sammelstellen u.a. auch sehr erfolgreich mit der LandMAXX BHG an deren Standorten in Bad Lausick und Frohburg. 
Fünf Mitarbeiter sind festangestellt, in Spitzenzeiten helfen noch bis zu 10 Saisonkräfte aus.
Mehr als 500 Tonnen Obst verarbeitet die Weinkelterei jährlich zu Obstweinen, Obstperlweinen, zu Säften und Nektaren.
Die Saison beginnt Ende Mai mit dem Rhabarber. Ab Juni werden Erdbeeren, schwarze, weiße und rote Johannisbeeren, Stachelbeeren, Jochelbeeren ebenso Him - und Brombeeren verarbeitet. Oft reichen die Anliefermengen einzelner Beerensorten nicht aus, um sie zu sortenreinen Produkten verarbeiten zu können. Aus diesen Beeren wird dann ein wohlschmeckender und besonders gesunder roter Mehrfruchtnektar aus einheimischen Früchten hergestellt. 
Aprikosen, Pfirsiche und Pflaumen werden ebenfalls verarbeitet wie auch Äpfel, welche den Hauptanteil der verarbeiteten Obstmengen stellen. Die Kelterei ist spezialisiert auf die Verarbeitung von Birnen. Diese erfordern ein besonders hohes fachliches Können um ein hervorragendes qualitativ hochwertiges Produkt ob Wein oder Saft zu keltern. 
Seit den 90er Jahren werden im Betrieb Holunder und Sanddorn zu Saft bzw. Nektar verarbeitet.
Zum Ende der Saison gelangen Quitten und auch Weintrauben in die Obstpresse. Um den Kunden ein umfassendes Angebot an Getränken bereitzustellen, wird die Produktpalette durch Tomatensaft oder exotische Nektare wie Banane oder Orange ergänzt. Auch an Diabetiker ist gedacht, indem neben verschiedenen Säften z.B. Apfel-Grapefrucht auch ein Diätmultivitaminnektar angeboten werden. 
Die Qualität der Produkte hat einen ganz hohen Stellenwert. So werden alle Getränke aus einheimischen Früchten nicht aus Konzentraten hergestellt, sondern im Betrieb selber zu Direktsaft gepresst. Die Maxime des Familienbetriebes: „ Die Qualität des Saftes beginnt mit der Qualität des verarbeiteten Obstes!“ Dieses Obst stammt aus einheimischen Regionen und wird nicht überregional zugekauft. 
Die Weinkelterei engagiert sich sehr für den Erhalt der sächsischen Streuobstwiesen und unterstützt die ökologisch orientierten Verbände.

1926 wurde das Unternehmen durch Herrn Albert Schauß in Leipzig gegründet und ist seitdem immer durch die Familie geleitet worden. 1968 übernahm Herr Frank Schauß die Leitung. Der Standort der Weinkelterei ist seit 1946 in Seebenisch, heute ein Ortsteil von Markranstädt. Seit 2002 gehört die Mosterei Geithain zum Unternehmen. Um die Anfahrtswege für ihre Kunden mit dem Obst nicht zu weit werden zu lassen, betreibt die Weinkelterei gemeinsam mit verschiedenen Vertragshändlern Sammelstellen.

Die Saison beginnt Ende Mai mit dem Rhabarber. Ab Juni werden Erdbeeren, schwarze, weiße und rote Johannisbeeren, Stachelbeeren, Jochelbeeren ebenso Him - und Brombeeren verarbeitet. Oft reichen die Anliefermengen einzelner Beerensorten nicht aus, um sie zu sortenreinen Produkten verarbeiten zu können. Aus diesen Beeren wird dann ein wohlschmeckender und besonders gesunder roter Mehrfruchtnektar aus einheimischen Früchten hergestellt. 

Aprikosen, Pfirsiche und Pflaumen werden ebenfalls verarbeitet wie auch Äpfel, welche den Hauptanteil der verarbeiteten Obstmengen stellen. Die Kelterei ist spezialisiert auf die Verarbeitung von Birnen. Diese erfordern ein besonders hohes fachliches Können um ein hervorragendes qualitativ hochwertiges Produkt ob Wein oder Saft zu keltern. 

Seit den 90er Jahren werden im Betrieb Holunder und Sanddorn zu Saft bzw. Nektar verarbeitet.

Zum Ende der Saison gelangen Quitten und auch Haustrauben in die Obstpresse. Um den Kunden ein umfassendes Angebot an Getränken bereitzustellen, wird die Produktpalette durch Tomatensaft oder exotische Nektare wie Banane oder Orange ergänzt. Auch an Diabetiker ist gedacht, indem neben verschiedenen Säften z.B. Apfel-Grapefrucht auch ein Diätmultivitaminnektar angeboten werden. 

Die Qualität der Produkte hat einen ganz hohen Stellenwert. So werden alle Getränke aus einheimischen Früchten nicht aus Konzentraten hergestellt, sondern im Betrieb selber zu Direktsaft gepresst. Die Maxime des Familienbetriebes: „ Die Qualität des Saftes beginnt mit der Qualität des verarbeiteten Obstes!“ Dieses Obst stammt aus einheimischen Regionen.

Die Weinkelterei engagiert sich sehr für den Erhalt der sächsischen Streuobstwiesen und unterstützt die ökologisch orientierten Verbände.

Wir sind Mitglied im Fruchtsaftverband Sachsen e. V.

© Weinkelterei Schauß KG – Impressum   Datenschutz